Home

6. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Gäste im Studio:
Ilona Kramer und Mitglieder des Tanzensemble La Volte

Programmvorschau

Tradition und Folklore im Hunsrück, dafür steht das Tanzensemble La Volte.
Gäste im Studio: Ilona Kramer, Vorsitzende des Vereins und weitere Mitglieder des Tanzensembles

In der zweiten Ausgabe der „Klangspuren“ will Stefan Backes einen Blick auf den heutigen deutschsprachigen Liedermachernachwuchs werfen und dabei einige Beispiele herausgreifen, die ihm in den letzten Jahren aufgefallen sind. Anders als noch in den Sechziger- und Siebzigerjahren zu den Anfangs- und Hochzeiten eines Reinhard Mey, Hannes Wader oder Franz Josef Degenhardt haben wir heute nicht mehr so sehr den Einzelkämpfer an der Klampfe – obwohl auch viele derjenigen, die in der Sendung vorgestellt werden, auch das noch können und hin und wieder auch praktizieren. Ein wichtiges Element ist jeweils aber vor allem der Bandsound, und da geht genremäßig fast alles, was der populäre Musikfundus so zu bieten hat, von Jazz, Singer/Songwriter und Chanson über Folk und Weltmusik bis hin zu Balkanbeat, Rock oder Punk. Die Texte sind immer noch wichtig, aber die Perspektiven und Schwerpunkte sind mitunter andere. Lassen Sie sich überraschen, welchen „Klangspuren“ der „Klangdetektiv“ diesmal  folgt, und hören als kleine Einstimmung jetzt schon einmal den Titel „Alles Gute“ des jungen Schweizer Liedermachers Faber von seiner EP Abstinenz aus dem Jahr 2016. Eher untypisch für Musiker aus seinem Heimatland, singt er fast ausschließlich auf Hochdeutsch. Mehr über ihn und seine aktuellen Kolleginnen und Kollegen dann in der Sendung am 8. September.

Der neue Sendetermin werden wir an dieser Stelle bekannt geben.

Eine historische Aufarbeitung des Nationalparks und seiner Region.

Gäste im Studio:

u.a. Wolfgang Hey (ehemaliger Landrat des Kreises Birkenfeld)

Nationalpark Radio erweitert sein Programm mit der ersten Sendung zu "Literatur und Musik"
... weitere Informationen folgen in Kürze

Fledermäuse sind faszinierende kleine Geschöpfe. Karina und Christian Jungmann haben für die kleinen Tierchen eine ganz besondere Leidenschaft entwickelt. Die erste Phase des Fledermausmonitoring im Nationalpark Hunsrück-Hochwald wurde von ihnen in diesem Jahr durchgeführt. 
Davon werden sie berichten und uns viel Wissenswertes über Fledermäuse erzählen.

Literaturecke September 2017

Kukolka: Roman Gebundene Ausgabe – 18. August 2017 von Lana Lux (Autor)

Herz auf Eis von Isabelle Autissier  

Hoffnungsland: Roman von Kristín Steinsdóttir (Autor)

Saufen nur in Zimmerlautstärke von Hans Rath (Autor)

Bionische Fassadenbegrünung

Entwicklung nachträglich montierbarer bionischer Fassadenbegrünung als Forschungspotential an der Hochschule Trier Umwelt-Campus Birkenfeld und ökonomische Chance für die Nationalpark-Region.

Im Gespräch mit Herrn Thomas Brodbeck, Dozent für Bionik.
Ausschnitt aus der Sendung des Nationalpark Radio vom 7. Juli 2017