Liebe Freunde der "Klangspuren" auf Nationalpark Radio

Am 8.6.2018, ab 21.00 Uhr hören Sie die zweite Ausgabe dieses Jahres von Stefans Klangspuren auf www.nationalpark-radio.de.

Gleich zwei besondere musikalische Ereignisse des Jahres 2018 geben die Themen für die Ausgabe der „Klangspuren“ vor. Anders als bei den bisherigen Sendungen soll dieses Mal die Musik nur zweier Künstler beziehungsweise Bands im Mittelpunkt stehen. Im ersten Teil des Abends widmet sich Klangdetektiv Stefan Backes anlässlich des 20. Todestages von Gerhard Gundermann diesem ostdeutschen Liedermacher, der in den alten Bundesländern nach wie vor relativ unbekannt ist, dessen Lieder aber auch heute noch viele Menschen – nicht nur im Osten Deutschlands – inspirieren. Das im August in die Kinos kommende Biopic über Gundermann von Andreas Dresen, von dem preisgekrönte Filme wie Halbe TreppeSommer vorm Balkon oder Halt auf freier Strecke stammen, könnte dabei helfen, den Bekanntheitsgrad des Künstlers und seiner Musik zu steigern und zugleich ein differenzierteres Bild auf die DDR zu werfen, in der Gundermann aufwuchs und sozialisiert wurde.

Der zweite Teil der Sendung wird sich dann mit Runrig mit der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Folkrockband Schottlands beschäftigen, die am 9. Juni in Köln ihr allerletztes Deutschlandkonzert geben, bevor sie im August in ihrer Heimat an zwei Abenden nach rund 45 Jahren den kompletten Abschied von der Bühne feiern. Stefan Backes lässt noch einmal die Entwicklung und Geschichte einer Band Revue passieren, die unter anderem die vom Aussterben bedrohte gälische Minderheitssprache in die Popmusik gebracht und dadurch zu deren Aufwertung beigetragen hat und die viele andere Bands und Künstler inspiriert hat. Seien Sie wieder dabei am 8. Juni ab 21.00 Uhr auf www.nationalpark-radio.de.

Schalten Sie also wieder ein auf www.nationalpark-radio.de
Wir freuen uns auf Sie.

 

... wir hören uns

Das Team vom Nationalpark Radio 

 

P.S.: Alle bisherigen Sendungen können Sie in unserer Mediathek unter www.nationalpark-radio.de/mediathek/archiv-2018/ nachören.

Der Newsletter wurde gemäß den Richtlinien der DSGVO an die Mitglieder des Freundeskreis Nationalpark Hunsrück e.V. und registrierte Newsletterbezieher versandt. 

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, senden Sie bitte eine Mail an newsletter@nationalpark-radio.de mit dem Betreff "Bitte keinen Nationalpark Radio Newsletter mehr".

 NewsletteranmeldungImpressum / Datenschutz Kontakt | Studioadresse
die facebook-Seite von Nationalpark Radio wurde aus datenschutzrechtlichen Bedenken deaktiviert