Nationalpark Radio sagt Danke

... für ein großartiges Jahr 2018

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
liebe Mitwirkende, Freunde, Unterstützer und Fans von Nationalpark Radio

Das Sendejahr 2018 neigt sich allmählich dem Ende zu und gibt mir Gelegenheit Euch allen für Euer Engagement zu danken.

Gemeinsam konnten wir auch dieses Jahr wieder unsere Sendungen mit interessanten Themen füllen.

Der Bogen spannte sich von Archäologie und Historie über Wissenschaft, Literatur, Musik, Bildung, Heimat und Mundart, Natur und Nationalpark bis hin zu unseren ersten Liveübertragungen vom Kultana-Festival und der "Salonkultur" in der Eisenhütte Abentheuer.

Nationalpark Radio hat sich seit dem Start am 1. April 2016 in der Region inzwischen einen Namen gemacht. Nicht nur in der Region auch von weit her in Deutschland, Europa und Amerika werden wir gehört und haben viele Zuhörer und Fans gewinnen können.

All dieses wäre ohne ein begeisterungsfähiges und begeisterndes Team nicht realisierbar. Und darauf können wir alle stolz sein.

In Vorausschau auf das kommende Jahr 2019 werden wieder viele spannende, interessante, bildende und unterhaltsame Themen im Programm sein.

Der Januar beginnt mit einem aktuellen Thema zur Genmanipulation und dem Versuch des Menschen die "Schöpfung" zu verändern.

Im Februar sind gleich zwei Themen geplant. Zum Einen zur Geschichte der Hunsrücker Eisenindustrie und zum Anderen eine Sendung zum Wildtiermanagement im Nationalpark.

Im März erwartet uns ein Kulturthema zur Bildenden Kunst und die erste Ausgabe 1/19 der "Klangspuren" mit Stefan Backes.

Im April beschäftigt sich das Literaturteam wieder mit der Welt der literarischen Zunft und ihren Werken.

Der Mai stimmt uns auf das 4. große Nationalparkfest, in diesem Jahr in der Nationalpark-Stadt Birkenfeld, ein.

Im Juni ist eine Sendung zu einem gemeinsamen Bildungsthema der Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld, des Nationalparkamtes und des Cusanus-Gymnasium aus dem Nationalpark-Landkreis St. Wendel in der Planung.
Im gleichen Monat hören wir die Ausgabe 2/19 der "Klangspuren", sowie, so die Planung, die zweite Liveübertragung des Kultana-Festivals.

Für den Juli planen wir das Thema Regionalentwicklung und  "regionale Identität" mit unseren Studiogästen zu diskutieren. 

Der  August ist Autoren und ihren Werken aus der Nationalpark-Region vorbehalten.

Soweit erstmal bis hierhin. Auch auf das, was der Rest des Jahres bringen wird, dürfen wir gespannt sein, möchte ich aber an dieser Stelle noch nicht verraten.

Das Sendejahr 2018 beschließen wir am Freitag, den 21. Dezember 2018 ab 21.00 Uhr mit der Ausgabe 4/18 der "Klangspuren" von und mit Stefan Backes.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2019 und weiterhin viele gute und kreative Ideen für unser Nationalpark Radio auch im nächsten Jahr.

Viele Grüße
Euer Stefan Pink